Weit mehr als Kreativität

Wenn wir über Marketing oder Werbung sprechen, fällt uns vielleicht die eine oder andere Szene aus der Fernsehserie Mad Men ein, die so gut das Bild einer Werbeagentur im New York der 60er Jahre widerspiegelt und in der sich kettenrauchende Werbeleute einen erbitterten Konkurrenzkampf in einer Welt voller Exzentrik, Ego und Kreativität liefern.

Eigentlich fast alles hat sich seit damals verändert. Nur eins ist bis heute unverändert genauso geblieben wie damals vor vielen Jahren, die Kreativität. Sie ist die Grundlage aller guten Ideen, aber es stimmt auch, dass Agenturen heute viel mehr bieten müssen als eine bloße Ansammlung kreativer Ideen. Dazu sagt uns Bernat Vidal, Partner und CEO von Borbalán, eine Agentur mit jungem, innovativem Konzept, spezialisiert auf Strategieberatung, Performance-Marketing und audiovisuelle Produktion: “Agenturen heutzutage müssen etwas mehr sein als nur Orte, an denen Werbeaktionen entstehen. Erfolgreiches Marketing heute erfordert, sich voll und ganz auf den Kunden zu konzentrieren und die Strategie seinem gesamten Umfeld anzupassen, Wunsch, Suche, Kauf, Erlebnis und Nachkauf-Service”. 

Und genau an jedem einzelnen dieser Abschnitte oder Beziehungszyklen zwischen Kunde und Unternehmen muss die Marketingstrategie der jeweiligen Marke ansetzen. “Eins der wichtigsten Konzepte heutzutage ist die Buyer Persona. Jederzeit im Blickpunkt zu haben, an wen wir uns wenden, und welche Erfordernisse, Wünsche, Erwartungen und Erfahrungen bestehen, ist der Grundstein für den Erfolg der Marke. Wenn man das aus den Augen verliert, kann möglicherweise die gesamte Aktion am Ende scheitern, auch wenn sie auf noch so guten Ideen aufbaut”, versichert Vidal.

Mallorca Platinum Borbalan Laterna
Mallorca Platinum Borbalan Laterna

Im Jahr 2004 riefen Bernat Vidal, Chemi Revert und Xisco Cortés als Gründungspartner die Agentur Borbalán ins Leben und seitdem sind sie Zeugen einer regelrechten digitalen Revolution, bei der sich die traditionelle Art der Kommunikation zwischen Marke und Kunde grundlegend verändert. Eine Revolution, die seit Anfang an bei Borbalán aufgrund der technischen Fachausbildung einiger Mitglieder praktisch im Blut liegt. Diese Einstellung, ihre kreative Anwendung und die Einbeziehung neuer Talente ergeben ein hochqualifiziertes, fachübergreifendes Team, dem es gelang, die Konzeptagentur als einen der Branchenführer zu positionieren.

Und es war auch die digitale Revolution, die Borbalán neue Horizonte eröffnete, wie der Aufbau der Online-Business-School SCHÔOLERS, ein innovatives und branchenorientiertes Bildungsprogramm mit Video-Lerneinheiten, das erfolgreich im Rahmen von HOTÊLSITY, einem von besten Fachleuten der Branche vermittelten Entwicklungsprogramm für Führungskräfte, startete. Oder wie Mallorca Design Distrit, ein bahnbrechendes Projekt mit dem Ziel, dem gegenwärtigen Gewerbegebiet Son Bugadelles in Santa Ponsa ein völlig neues Renommee zu verleihen und es zum strategisch wichtigen Punkt und Vorzeige-Standort für Design und Innenarchitektur zu machen.

“Digitales Herangehen versetzt Unternehmen in die Lage, aus erster Hand die Ergebnisse jeder einzelnen durchgeführten Aktion zu kennen und darauf aufbauend optimale Entscheidungen zum Erreichen von Zielen und Spitzenleistungen zu treffen”

Bernat Vidal, CEO von Borbalán

Mallorca Platinum Borbalan Laterna

Hin zu sozialem Marketing

Wenn etwas die Spielregeln der Branche verändert hat, dann ist das ohne jeden Zweifel die Bedeutung sozialen Verantwortungsbewusstseins der Unternehmen im Bereich Marketing. Es sind nicht mehr nur solidarische Botschaften, die aufgrund der Pandemie in der jüngeren Vergangenheit überwogen, sondern wir stehen heute einem wahrhaften gesellschaftlichen Wandel gegenüber, der sich auf verantwortungsvolleren Konsum richtet und bei dem die Gesellschaft in einer globalisierten Welt mit ungebremstem Konsumverhalten ihren Teil der Verantwortung übernimmt. Demzufolge werden Trends wie Nachhaltigkeit täglich stärker und die Marken können sich nicht mehr nur auf den Verkauf ihrer Produkte beschränken, sondern sind gefordert, als Gute-Praxis-Vorbild aufzutreten und verantwortungsbewusstes Verhalten gegenüber unserer Umwelt an den Tag zu legen.

Mit diesem Anliegen und in diesem Zusammenhang entwickelte Borbalán die Eco Businesscard, das neue Konzept einer mobilen Visitenkarte, die wesentlich nachhaltiger, praktischer, individueller und unbegrenzter ist und auf effiziente, flexible Art Kontakte mit nur einem Klick in das Adressverzeichnis eines Smartphones aufnimmt.

Für Bernat Vidal “ermöglichen Ebusinesscards durch das Scannen von QR-Codes ein viel effektiveres und nachhaltigeres Networking, das durch die Vermeidung von Papier zur Minderung des CO²-Fußabdrucks beiträgt, dem sich täglich viele um mehr Nachhaltigkeit bemühte Unternehmen anschließen”.

In der Gleichung Marke, Produkt und Verkauf reichen also Storytelling oder der WOW!-Effekt nicht mehr aus, um in dieser Welt der extremen Unmittelbarkeit Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das Erfolgsrezept besteht heutzutage darin, Anteilnahme zu erzeugen und diesen zusätzlichen Wert zu erreichen, der aus einer x-beliebigen Marke eine Lieblingsmarke macht, die Inspiration bietet und Werte fördert, mit denen man sich identifizieren kann.

Sie können auch das obige Kontaktformular nutzen